Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

Frederic Poppenhäger

Was fasziniert dich an der ZHdK?
Die ZHdK ist für mich ein spannender Ort an dem Kultur erschaffen und erdacht wird. Hier kann man einen Blick in die Zukunft werfen und erfahren, wie sich die Gesellschaft verändern wird und in welchen Bereichen Neues entsteht.

Was bestimmt deinen Arbeitsalltag?
Ich versuche, so gut es geht auf dem Laufenden zu bleiben und den Überblick über die Initiativen und Projekte aus dem Departement Design zu behalten. Die designspezifischen Inhalte der ZHdK sind ein sehr relevanter Content für die Aussendarstellung der gesamten Hochschule.

Wo bist du in der ZHdK anzutreffen?
Ich geniesse gern eine Pause im Chez Toni oder auch im Mehrspur – denn dort gibt’s definitiv den besten Kaffee!

Mit welchen Themen beschäftigst du dich gerade persönlich?
Bedingt durch die aktuelle Situation beschäftige ich mich mit New Work und dem digitalem Nomadentum. Mich interessiert, wie die Digitalisierung das Konzept von Arbeit in der heutigen Gesellschaft – vor allem in der Schweiz – verändert.

Mit wem würdest du gerne einmal zusammenarbeiten?
Es gab vor einiger Zeit (zuletzt wohl in 2016) das Programm «Observer in Residence» an der ZHdK. Der «Observer in Residence» interviewte verschiedene Personen an der ZHdK zum Thema On und Offline. Das würde ich gerne wieder aufnehmen und den Autor Sascha Lobo aus Deutschland dazu einladen.

Was ist dein Lieblingsdesignobjekt?
Da ich sehr gern in der Freizeit Velo fahre: das Fahrrad. Ich besitze selbst inzwischen sechs Velos und könnte meine Sammlung stetig erweitern.

Funktion
Kommunikationsverantwortlicher Departement Design
Jahr
2020
Frederic Poppenhäger
Foto: David Jäggi. © ZHdK.
Foto: David Jäggi. © ZHdK.
Rad, OOCYCLE.
Rad, OOCYCLE.
OOCYCLE, MTB Cycletech Pinion.
OOCYCLE, MTB Cycletech Pinion.