Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

AmnioFix

Verschliessen der Fetalmembran

Bei einer Fetoskopie entsteht in der Membran der Fruchtblase ein kleines Loch, das bisher nicht wieder verschlossen werden kann. Der Eingriff birgt daher ein hohes Risiko für Fehlgeburten. Das Projekt entwickelt die bestehende Medizintechnologie weiter und sucht einen Lösungsansatz.

Autor*innen
Simon Niederhauser & Thomas Mendoza (ETH Maschinenbau)
Jahr
2020
Studiengang
BA
Fachrichtung
Industrial Design
Themen
Medical Design, Fetoskopie, woundclosure, surgical device
Kooperationspartner*innen

Design & Technology Lab (ZHdK / ETH)
KOVE

AmnioFix