Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

Unangenehme Feinde

Etablierte und neue Formen der Feindcodierung in Videospielen

Die Rolle und Darstellung von Feinden in Videospielen folgt oftmals stereotypen Mustern. Was passiert aber, wenn mit diesen Konventionen gebrochen wird? Hier setzt das Masterprojekt «Unangenehme Feinde» an. Ziel dieser Masterarbeit ist es zu untersuchen, ab wann ein Feind im digitalen Raum nicht mehr als solcher wahrgenommen wird.

Autor*innen
Eric Schärrer
Jahr
2020
Studiengang
MA
Fachrichtung
Game Design
Themen
Feindbilder, digitaler Raum, Erwartungshaltung, Stereotype
Weitere Informationen
«Unangenehme Feinde» im Game «Neon Munera». © ZHdK
«Unangenehme Feinde» im Game «Neon Munera». © ZHdK